Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.06.2017 / Feuilleton / Seite 10

Den Dingen auf den Grund gehen

Zum Tod des Fotografen Stanley Greene

»Als ich mit den Tschetschenen unterwegs war, wurde ich zum Tschetschenen, als ich in Afghanistan war, wurde ich ein Mudschahed.« Mit objektivem Fotojournalismus hatte der US-Amerikaner Stanley Greene genauso wenig am Hut wie mit der Jagd nach preisverdächtigen Bildern, die seit der digitalen Standardisierung das Business prägt. Bewaffnete Konflikte werden heute nicht selten von Heerscharen von Fotojournalisten begleitet, denen die Kriegsschauplätze dieser Welt oft als Karrieresprungbrett dienen. Der Humanismus eines Stanley Greene spielt da immer seltener eine Rolle. Nach einem Aufenthalt in Georgien erklärte Greene einmal: »Wenn wir an den Punkt kommen, dass eine Frau mit einem Eimer dasteht und versucht, ihre Eingeweide im Bauch zu halten, und wir versuchen, den richtigen Ausschnitt zu finden, und ständig die Bilder kontrollieren, haben wir ein Problem. ›Warte einen Moment, ich muss dieses Bild machen, aber ich muss ein Interview mit dir machen, aber i...

Artikel-Länge: 3484 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €