Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 10. / 11. April 2021, Nr. 83
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
01.06.2017 / Feuilleton / Seite 10

Zum Lieferanten degradiert

Thomas Wagner

Die deutsche Industrie kann vor Kraft kaum laufen. Den Eindruck konnte gewinnen, wer die Verlautbarungen der Industriebosse auf der »Hannover Messe« im April vernahm. Die Herausforderungen der Digitalisierung würden mit Bravour gemeistert. In Sachen »Industrie 4.0« sei die deutsche Wirtschaft im internationalen Vergleich ausgesprochen gut aufgestellt. Kürzlich formulierte Bert Rürup im Handelsblatt (15.5.2017) einen gewichtigen Einwand gegen die optimistische Selbsteinschätzung der Konzerne.

»Von den Prozess- und Produktinnovationen wird die deutsche Volkswirtschaft mit ihrer großen, leistungsfähigen und flexiblen Industrie sicher profitieren«, schreibt der 1943 geborene Ökonom in seinem mit »Industrie ignoriert digitale Vampire« betitelten Kommentar. Aber die Umwälzung ganzer Branchen durch neue, disruptive Geschäftsmodelle werde unterschätzt. Der ehemalige Vorsitzende der »Kommission für die Nachhaltigkeit in der Finanzierung der sozialen Sicherungssyste...

Artikel-Länge: 3363 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €