Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
30.05.2017 / Feuilleton / Seite 11

Das Neue ist schlagartig da

Geburt des Klavierkonzerts: CDs mit früheren Mozart-Werken

Stefan Siegert

Nicht nur die Zwerge haben mal klein angefangen, um Werner Herzog zu zitieren. Eine neue CD des Ensemble Castor vereinigt Musik des jungen Mozart (1756–1791) und Divertimenti Haydns (1732–1809) aus den 1760er Jahren. Zwei, die mit viel Genie und noch mehr Arbeit zu Riesen wurden.

Mozart begegnete auf der Europatournee seiner Familie 1764 in London dem dort lebenden Bach-Sohn Johann Christian. Dieser behandelte den achtjährigen Salzburger als Ebenbürtigen. Für Mozart wurde die Musik des Älteren zur Wegmarke. Sein Vater ließ ihn Klaviersonaten des »Londoner Bach« zu Klavierkonzerten umarbeiten, eine Gattung, die es so, wie wir sie heute kennen, noch nicht gab.

Das Ensemble Castor tritt mit dem von Mozart vorgesehenen Minimalaufwand an: zwei Geigen, ein Cello und, historisch nicht ganz korrekt, ein Hammerklavier (es wird solistisch eingesetzt und übernimmt col basso die Füllstimmen). Frisch und forsch interpretiert der Klangkörper diesen Proto-Moza...

Artikel-Länge: 2982 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €