Gegründet 1947 Donnerstag, 25. April 2019, Nr. 96
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
30.05.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

BRD will Freihandel mit Indien

Premier Narendra Modi trifft beim »Business Summit 2017« auf Gastgeberin Angela Merkel

Premier Narendra Modi ist zu Gast auf Schloss Meseberg. Dort begannen am Montag abend deutsch-indische Regierungskonsultationen. Teile des deutschen Kapitals setzen auf intensivierte Wirtschafts- und Handelsbeziehungen mit der stark wachsenden indischen Volkswirtschaft. Doch es gibt Vorbehalte und Schwierigkeiten. Unmittelbar vor Modis Eintreffen hat die deutsche Wirtschaftslobby von Indien »Reformen« und eine stärkere Marktöffnung eingefordert. »Mangelnde Rechtssicherheit, eine schwerfällige Verwaltung und fehlende Infrastruktur« machten Unternehmen Investitionen in dem Land sehr schwer, bemängelte der Vorsitzende des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), Hubert Lienhard, am Montag in Berlin.

»Mit Blick auf Zölle und weiter...

Artikel-Länge: 2351 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €