Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
30.05.2017 / Inland / Seite 5

Betriebsrenten ohne Garantie

Bundesregierung will Risiko einseitig auf Beschäftigte abwälzen

Stefan Thiel

Vertreter der Regierungskoalition haben am Montag in Berlin die geplante Neuregelung zur Betriebsrente vorgestellt. Der Entwurf zum »Betriebsrentenstärkungsgesetz« sieht vor, dass die Beschäftigten von der Unternehmensseite künftig keine Garantie mehr erhalten, wie hoch ihre Betriebsrente am Ende mindestens ausfällt. Den Lohnabhängigen soll nur noch eine unverbindlichere »Zielrente« angeboten werden. Die Unternehmer werden somit von bisherigen Haftungsrisiken entlastet.

Geht es nach der Bundesregierung, soll diese Maßnahme die Kapitalseite dazu anregen, die betriebliche Form der Altersvorsorge in stärkerem Umfang als bisher anzubieten. Geregelt werden sollen die Verschlechterungen für die Beschäftigten in Tarifverträgen zwischen den Gewerkschaften und den Unternehmerverbänden. Bei Betriebsrenten wird ein Teil des Lohnes den Beschäftigten nicht ausgezahlt, sondern über die sogenannte Entgeltumwandlung beispielsweise in einen Rentenfonds eingezahlt. Aus dies...

Artikel-Länge: 3492 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €