Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
23.05.2017 / Feuilleton / Seite 11

Alles im Stehen reparieren

Bilder vom Elend der Schule vermitteln noch keinen Begriff davon: Der Dokumentarfilm »Zwischen den Stühlen« über Berliner Referendare

Erik Gutendorf

Der mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilm »Zwischen den Stühlen« ist ein Mosaik aus Momentaufnahmen, die den steinigen Weg dreier Berliner Referendare zum Examen zeigen. Spürbar wird der ungeheure Druck, der auf den Lehramtsanwärtern Anna, Katja und Ralf lastet, die ihnen anvertraute Klassen allein unterrichten müssen. Es werde »blaue Briefe regnen«, da die meisten »stinkend faul« seien, droht Ralf an einem Gymnasium, gerade ist sein drittes Kind geboren worden. Katja kämpft an einer Gesamtschule mit Schülern, die schlafen, fehlen, abhängen, lärmen, stören, und zweifelt bald, ob sie denen auch nur das Geringste »beibringen« kann. Anna begegnet ihren Grundschülern freundlich und voller Empathie; Unsicherheit, Zartheit und Sensibilität lassen sie in Konflikt mit der vorgeschriebenen pädagogischen Rolle geraten.

Der Titel ist vorzüglich gewählt. Zwischen den Anforderungen von Schülern und Eltern und denen ihrer Ausbilder und Vorgesetzten drohen die Referendar...

Artikel-Länge: 4957 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft