75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 28. November 2022, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
23.05.2017 / Inland / Seite 5

Keine Zukunftsperspektive

Zahl der Kinder in Armut steigt. Regierung will Eltern in Arbeit bringen, zerstört aber ­auskömmliche Beschäftigungsverhältnisse

Simon Zeise

Die Bundesregierung spielt mit Existenzen. Sie setzt Millionen Kinder in Deutschland bitterer Armut aus. Die Zahl der Minderjährigen in Hartz-IV-Haushalten ist 2016 weiter gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesagentur für Arbeit an die Linksfraktion im Bundestag hervor, die am Montag veröffentlicht wurde. Waren im Dezember 2015 1,54 Millionen Kinder weitreichenden Entbehrungen ausgesetzt, waren es ein Jahr später bereits 1,6 Millionen. Ende 2013 hatte die Zahl bei 1,47 Millionen gelegen. Die Zahl der Kinder unter 15 Jahren, die länger als vier Jahre von Hartz IV abhängig sind, hat sich zwischen Dezember 2013 und 2016 von 490.000 auf 522.000 erhöht.

Der Kovorsitzende der Linksfraktion Dietmar Bartsch sagte zu dpa: »Die massiv gestiegenen Zahlen von Kindern in Hartz IV unter der jetzigen Regierung sind ein Armutszeugnis für die große Koalition.« Hier paare sich Ignoranz mit Unfähigkeit. »Es ist skandalös, dass Familienplanung heute oftmals Armutsri...

Artikel-Länge: 4107 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €