Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
22.05.2017 / Feuilleton / Seite 10

Gray goes black

Nie war der Blues düsterer: Mark Lanegans neues Album »Gargoyle«

Rouven Ahl

Von der Stimme Mark Lanegans könnte Tom Waits sich in den Schlaf singen lassen. Anders ausgedrückt: Selbst wenn Lanegan das Telefonbuch sänge, hätte man eine Gänsehaut.

Auf seinem neuen Album »Gargoyle« erzählt er mit seinem düsteren, aber gleichzeitig warmen Timbre wieder von menschlichen Abgründen, die oft im Zusammenhang mit dem Genuss von zu viel Alkohol stehen. Die Texte handeln von Nachtmenschen – Gestalten, die erst in der Dunkelheit zu leben beginnen, während sie dem Tod näher kommen. Lanegan kennt sie aus erster Hand, gehörte er doch mit seiner Trunk- und Drogens...

Artikel-Länge: 1821 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €