12.05.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

Panzer eingesperrt

In Kassel haben Aktivisten am Donnerstag morgen die Zufahrt zum Werksgelände des Rüstungskonzerns Krauss-Maffei-Wegmann blockiert. Dazu veröffentlichte die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) eine Erklärung: Eigentlich sind Panzersperren – sogenannte »Tschechen-Igel« – dazu da, um Panzer zu hindern, in ein bestimmtes Gebiet vorzustoßen. Am Donnerstag wurden solche Sperren hingegen dazu verwendet, um Panzer einzusperren: Genauer die des großen Rüstungsherstellers Krauss-Maffei-Wegmann im nordhessischen Kassel. »Der Panzerhersteller beliefert Despoten und Regime in der ganzen Welt mit seinen Waffen, das wollen wir verhindern«, erklärte Simon Kiebel von der DFG- VK zu der Aktion. Rund 20Antimilitaristen blockierten mit den selbstgebauten Panzersperren sowie mit Transparenten mehrere Stunden eine Einfahrt zur Produktionsstätte von Krauss-Maffei-Wegmann an der Wolfhager Straße. Für Fahrzeuge gab es kein Durchkommen. »Das...

Artikel-Länge: 3235 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe