Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Mittwoch, 3. März 2021, Nr. 52
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
09.05.2017 / Inland / Seite 5

Milliarden für Bildung benötigt

Gewerkschaftstag der GEW: Delegierte fordern Verbesserungen für Kita-, Schul- und Uniangestellte. Verhältnis zu ver.di auf dem Prüfstand

Johannes Supe

Auch am Montag ging der 28. Gewerkschaftstag der GEW weiter, der bereits am Samstag begonnen hatte. Das höchste Verbandsgremium bestätigte die bisherige Bundesvorsitzende Marlis Tepe im Amt. Inhaltlich will sich die Gewerkschaft für Milliardeninvestitionen in die Bildung sowie für bessere Arbeitsbedingungen für pädagogische sowie wissenschaftliche Beschäftigte einsetzen. Deutlich wurde aber auch, dass die Delegierten ein weiteres Thema beschäftigt: das Verhältnis zur Schwestergewerkschaft ver.di.

»Den Fachkräftemangel spüren wir schon jetzt«, sagte Tepe am Montag auf einer Pressekonferenz am Rande des Gewerkschaftstags. So sei etwa die Entlohnung von Erzieherinnen oder Grundschullehrerinnen derzeit zu gering, in der Folge würden sich nicht genügend Menschen für die Tätigkeiten entscheiden. »Diese Tätigkeiten müssen aufgewertet werden«, so die GEW-Bundesvorsitzende. An den Universitäten sei zudem prekäre Beschäftigung vorherrschend: Der großen Mehrheit der ...

Artikel-Länge: 4803 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen