Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
09.05.2017 / Ausland / Seite 2

Lügen haben kurze Beine

Venezuela: Ehefrau von inhaftiertem Politiker dementiert dessen Tod

André Scheer

Nach tagelanger Panikmache hat Venezuelas Opposition eingeräumt, dass es mit den kursierenden Gerüchten um eine Erkrankung oder gar den Tod des inhaftierten Politikers Leopoldo López nichts auf sich hat. Seine Ehefrau Lilian Tintori erklärte in der Nacht zum Montag in einem über Twitter verbreiteten Video nach einem Besuch bei ihrem Gatten, dass es ihm gutgehe. Sie beklagte sich, dass sie schwere Tage hinter sich habe, die voller »ungerechter Gerüchte« gewesen seien. Zu diesen hatte sie allerdings maßgeblich selbst beigetragen.

Am vergangenen Mittwoch hatte der Journalist Leopoldo Castillo, der von Miami aus mit einer Fernsehsendung gegen Venezuelas Regierung hetzt, über Twitter verbreitet, dass López »ohne Lebenszeichen« aus dem Gefängnis Ramo Verd...

Artikel-Länge: 2364 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €