Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
24.04.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Novizen als Bauarbeiter

Nepal vor dem zweiten Jahrestag des Erdbebens: Wiederaufbau kommt nur stockend voran. Erneut Chef der koordinierenden Behörde ausgetauscht

Thomas Berger

Am 25. April 2015 erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,8 auf der nach oben offenen Richterskala die Himalajaregion. Es sorgte vor allem im bitterarmen Nepal für großflächige Zerstörungen mit Sachschäden in Höhe von geschätzt sieben Milliarden US-Dollar. Über 8.800 Menschen kamen ums Leben, und Hunderttausende wurden obdachlos. Zwei Jahre später geht der Wiederaufbau zwar voran, doch das langsame Tempo sorgt weiterhin für Kritik.

Das »Centre for Investigative Journalism« (CIJ) hat nun auf seiner Webseite eine interaktive Datenbank zu dem Erdbeben veröffentlicht. Journalisten von sieben einheimischen Medien haben seit Jahresbeginn die 14 am stärksten betroffenen Distrikte besucht und sich vor Ort ein Bild über die Lage gemacht. Ihre Eindrücke ergeben ein aussagekräftiges Gesamtbild. Wer will, kann für jeden Distrikt, teils sogar ortsgenau, Informationen nachschlagen.

In der Region Gorkha, dem damaligen Epizentrum des Erdbebens, wurden 53.349 der insg...

Artikel-Länge: 8675 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft