21.04.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Heraus zum 1. Mai!

Bundesweit werden am Tag der Arbeit Zehntausende Menschen für soziale Gerechtigkeit auf die Straße gehen

Markus Bernhardt

In allen größeren bundesdeutschen Städten werden anlässlich des Tages der Arbeit am 1. Mai Kundgebungen und Demonstrationen von Gewerkschaften stattfinden. Diese stehen unter dem Motto »Wir sind viele. Wir sind eins«. Die zentrale Veranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) mit dessen Vorsitzendem Reiner Hoffmann findet in diesem Jahr – wohl nicht ohne Grund – im nordrhein-westfälischen Gelsenkirchen statt. Im bevölkerungsreichsten Bundesland wird am 14. Mai ein neuer Landtag gewählt. Die Abstimmung gilt als ein Stimmungstest für die Bundestagswahl im Herbst. Die Gewerkschaften wollen 14 Tage zuvor laut DGB »die Themen setzen, die die Politik unbedingt angehen muss, um Deutschland sozialer und gerechter zu machen«. Ihr Hauptaugenmerk haben die Gewerkschaften auf Forderungen zu Rente und Arbeitszeit gelegt.

Klare Kante will der DGB im Rahmen seiner Maikundgebungen im gesamten Bundesgebiet auch gegen Neonazis, Rassisten und andere extreme Rechte ze...

Artikel-Länge: 4126 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe