Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.04.2017 / Titel / Seite 1

Im Krisenmodus

Russlands Außenminister Sergej Lawrow empfängt seinen US-amerikanischen Amtskollegen Rex Tillerson in Moskau. Keine Einigkeit zu Syrien-Politik

Reinhard Lauterbach

Freundliche Gesten sehen anders aus. Der russische Präsident Wladimir Putin hat anlässlich des Antrittsbesuchs von US-Außenminister Rex Tillerson bei seinem Amtskollegen in Moskau mit eine ernüchternde Diagnose des Zustands der gegenseitigen Beziehungen geliefert. Diese seien, so Putin in einem Fernsehinterview des TV-Senders Mir vom Mittwoch, »schlecht wie seit langem nicht«. Seitdem Donald Trump US-Präsident ist, hätten sie sich auf der Arbeitsebene und unter den Militärs noch weiter verschlechtert. Putin hielt zudem an der Linie fest, es gebe keine Beweise für einen syrischen Giftgasangriff, indes sei die US-amerikanische Attacke ein Bruch des Völkerrechts gewesen.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow, Tillersons Gastgeber, hatte vor der Begegnung am Mittwoch nachmittag mit dem US-Außenminister gesagt, er treffe sich mit seinem Gegenpart, um »die US-amerikanische Strategie im Syrien-Krieg« kennenzulernen. Vorfälle wie der Angriff auf den syrischen ...

Artikel-Länge: 3490 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €