Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
11.04.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 2

Kapitalisierung Chinas

Beijing will den Versicherungs- und den Fleischmarkt für US-Händler öffnen

China ist einem Zeitungsbericht zufolge bereit, den USA in den Handelsbeziehungen entgegenzukommen. Die Volksrepublik werde US-Präsident Donald Trump bessere Möglichkeiten für Investitionen in den Finanzsektor anbieten, berichtete die Financial Times am Montag. Bislang können ausländische Investoren in China nicht die Mehrheit an Versicherungskonzernen erwerben. Für Finanzhaie verlockend: 49 Prozent aller weltweiten Erstemissionen von Wertpapieren wurden im vergangenen Jahr in China angeboten, hatte die Unternehmensberatung Ernst and Young am vorigen Dienstag mitgeteilt. In der Volksrepublik wurden 37 Prozent der weltweiten Börsengänge verzeichnet.

Außerdem könne das Verbot für Fleischimporte aus den USA, das Beijing 2003 verhängt hatte, aufgehoben werden. Nach US-Angaben haben sich Trump und Chinas Präsident Xi Jinping bei ihrem Treffen am Freitag in Florida auf umfassende Handelsgespräche verständigt. ...

Artikel-Länge: 2839 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €