Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
10.04.2017 / Inland / Seite 5

Bundestag mit Rentensystem überfordert

Mehreren tausend Angestellten steht wohl nur die Ost- statt wie bisher die Westrente zu

Beim ersten Hören ist man geneigt zu sagen: »Es trifft die richtigen!« Der Bundestag hat einem Bericht der Welt am Sonntag zufolge womöglich fehlerhafte Rentenbescheide ausgestellt. Für sämtliche Beschäftigten wurde als Arbeitsort Westberlin angegeben, womit auch Westrenten zu zahlen wären. Tatsächlich dürfte ein guter Teil der Angestellten aber im Ostteil der Stadt tätig sein, die Höhe ihrer Bezüge müsste demnach gemäß dem »Ost-Rentenwert« neu berechnet werden. Eventuell vorhandener Freude über den Fauxpas muss aber entgegengehalten werden: Es geht in diesem Fall nicht um die Politiker; weder Herr Gabriel noch Kanzlerin Merkel werden künftig weniger erhalten. Statt dessen droht mehreren tausend Beschäftigten von Abgeordneten, Fraktionen und Bundestagsverwaltung die Neubere...

Artikel-Länge: 2443 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €