Gegründet 1947 Freitag, 5. März 2021, Nr. 54
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
08.04.2017 / Ausland / Seite 7

Hungerstreik gegen Ankara

Kurdische Gefangene protestieren gegen Haftbedingungen. Türkische Armee bereitet Einmarsch in Irak vor

Nick Brauns

Die Hungerstreiks kurdischer politischer Gefangener in türkischen Gefängnissen spitzen sich zu. Mittlerweile haben sich rund 100 Gefangene aus der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) in acht Haftanstalten dem zeitlich nicht begrenzten Hungerstreik angeschlossen. Ein Drittel davon sind Frauen. Das teilte die Gefängniskommission der linken und prokurdischen Demokratischen Partei der Völker (HDP) am Donnerstag mit.

Im Sakran-Gefängnis verweigern 13 Gefangene bereits seit dem 15. Februar jede Nahrungsaufnahme. »Die Gefangenen in den Gefängnissen von Sakran und Tekirdag stehen an der Schwelle des Todes«, warnte nun die HDP-Abgeordnete Meral Danis Bestas, die sich ihrerseits in Haft befindet und gemeinsam mit zwei weiteren inhaftierten HDP-Abgeordneten am 1. April in einen befristeten Solidaritätshungerstreik getreten ist.

Die Gefangenen protestieren mit der Verweigerung der Nahrungsaufnahme gegen unmenschliche Haftbedingungen in den völlig überbelegten Gefängnissen,...

Artikel-Länge: 4031 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €