07.04.2017 / Ausland / Seite 7

ANC kniet vor Zuma

Südafrika: Staatschef behält Hoheit in Regierungspartei. SACP und COSATU fordern weiter seinen Rücktritt

Christian Selz, Kapstadt

Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat den Machtkampf innerhalb der Regierungspartei African National Congress (ANC) vorerst gewonnen. Prominente Mitglieder der Führung, die Zuma in der vergangenen Woche öffentlich für dessen Alleingang bei einer weitreichenden Kabinettsumbildung kritisiert hatten, mussten sich dafür nun entschuldigen. »Uneinheitliche Sichtweisen, insbesondere von ANC-Offiziellen« hätten »Beunruhigung und unangemessene Verwirrung« verursacht, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Dokument. Die »Offiziellen« hätten jedoch »eingeräumt, dass ihre öffentliche Dissonanz in der Sache ein Fehler war, der nicht wiederholt werden sollte«. Zu den Unterzeichnern gehörte sogar ANC-Generalsekretär Gwede Mantashe, einer der führenden Zuma-Kritiker – eine Demütigung.

Zumas innerparteilicher Triumph ist Resultat eines Treffens des Nationalen Arbeitskomitees des ANC, das am Dienstag außerplanmäßig tagte. Grund für die Sitzung war der öffentlich geäußer...

Artikel-Länge: 3272 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe