Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
05.04.2017 / Feuilleton / Seite 10

Nein zur Nische

Das künftig Kommende: Ab jetzt kümmert sich die Melodie & Rhythmus um Gegenkultur

Christof Meueler

Mit der neuen Ausgabe ist Melodie & Rhythmus keine Musikzeitschrift mehr, sondern ein »Magazin für Gegenkultur«. Das ist eine »immense Herausforderung«, schreibt die Chefredakteurin Susann Witt-Stahl im Editorial, »denn die Lage ist denkbar ungünstig: Die antikapitalistische Linke, erst recht die revolutionären Bewegungen sind sehr geschwächt, wenn nicht zerschlagen«. Ausserdem forciert der Neoliberalismus die »Integration und (Zwangs-)Rekrutierung oppostioneller Kräfte durch Ausbeutung und Vereinnahmung ihrer Kunst, Kultur und Werte«.

Wie soll die antikapitalistische Linke in dieser Situation verfahren? Im ersten Heft der neuen M & R werden Eckpunkte formuliert. Moshe Zuckermann unterscheidet grundsätzlich zwischen Subkultur und Gegenkultur. Die Subkultur findet in der Nische statt, die Gegenkultur greift an. Zuckermann zitiert Walter Benjamin, nach dem es der historische Materialist als seine Aufgabe betrachte, »die Geschichte gegen den Strich zu...

Artikel-Länge: 4087 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €