Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.04.2017 / Ausland / Seite 2

»Revitalisierung der sozialen Bewegung«

Arbeiter in den USA, Mexiko und Kanada entwickeln gemeinsame Perspektive, statt sich ausspielen zu lassen. Gespräch mit Héctor de la Cueva

Torge Löding, Mexiko-Stadt

Vergangenen Monat trafen sich Gewerkschafter und Vertreter sozialer Organisationen aus den USA, Kanada und Mexiko auf Einladung von IndustriALL in Mexiko-Stadt, um zu analysieren, was Präsident Trumps Politik für ihre Arbeit bedeutet. Zu welchen Einsichten sind Sie gekommen?

Wir glauben nicht, dass die politische Situation in den USA vor der Wahl Trumps positiv einzuschätzen war. Unter Obama wurden zum Beispiel so viele Migranten abgeschoben wie nie zuvor. Und uns ist auch klar, dass es einen Sektor des verarmten Proletariats in den USA gibt, der Trump unterstützt und auf eine Verbesserung der eigenen Lage hofft. Aber diese Hoffnung ist verfehlt: Trump ist der Vertreter der Großkonzerne, und er spielt Arbeiter in den Vereinigten Staaten und Mexiko nur gegeneinander aus, um deren Sozialstandards und Löhne noch weiter abzusenken. Unsere Antwort lautet Wiederaufbau einer Plattform für Solidarität zwischen den Arbeitern und deren Organisationen in diesen drei...

Artikel-Länge: 4308 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €