Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.04.2017 / Feuilleton / Seite 10

Berlin der 20er, hartgekocht

Direkter, leichter, unterhaltsamer: Volker Kutschers Erfolgskrimi »Der nasse Fisch« als Graphic Novel

Nikolaus Korber

Der Kölner Autor Volker Kutscher hat mit »Der nasse Fisch« (2007) und mittlerweile fünf weiteren Romanen um den Kommissar Gereon Rath eine kommerzielle Erfolgsgeschichte geschrieben. Die Krimireihe verkauft sich wie geschnitten Brot und das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat viel Geld in die Hand genommen, um in einer bislang einmaligen »Public-Private-Partnership« zusammen mit dem Privatsender Sky Atlantic eine zunächst aus 16 Teilen bestehende Fernsehserie nach der Vorlage abzudrehen.

Bevor im Herbst zunächst die zahlenden Kunden des Abokanals und 2018 dann auch das Gebührenzahlerpublikum beurteilen können, ob es den Fernseh­unterhaltungsmachern hierzulande ausnahmsweise gelungen ist, das dramaturgisch so interessante Serienformat mit Leben zu füllen, liegt eine andere Adaption auf dem Tisch: Die Graphic Novel des Zeichners Arne Jysch, der die im Berlin des Jahres 1929 spielende Story auf gut 200 Schwarzweißseiten komprimiert hat.

»Der nasse Fisch« ist n...

Artikel-Länge: 3959 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €