1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 12. Mai 2021, Nr. 109
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
30.03.2017 / Medien / Seite 15

Blackscreen oder zahlen

Neue Frequenzen, Empfänger und Regeln: TV über Antenne wird umgestellt. Wer weitergucken will, braucht Geld und neue Gerätschaft

Klaus Fischer

Mancher TV-Gucker wird ab dieser Woche schwarz sehen. Jedenfalls dann, wenn der Flatscreen oder gar noch die alte Röhre bisher mit Hilfe des Antennenempfangsformats DVB-T zum Leben erweckt worden sind. Seit Mittwoch ist vielerorts Schluss mit lustig – und mit kostenlos. Wer keinen nagelneuen Fernseher besitzt oder sich einen Empfänger (Receiver) für den neuen Standard besorgt hat und nicht schon längst per Kabel oder Satellit fernsieht, kann plötzlich mehr Freizeit einplanen.

»Digital Video Broadcasting – Terrestrial« heißt obige Abkürzung in der ersten Weltsprache, jetzt kommt die Version »DVB-T2«. Sie ist – wie ihre Vorgängerversion – hauptsächlich in urbanen Ballungsgebieten per Haus- oder Zimmerantenne zu empfangen, seit Mai vergangenen Jahres wurde mit der Ausstrahlung begonnen. Etwa 3,5 Millionen Haushalte sollen insgesamt von der jetzigen Umstellung betroffen sein, eine vergleichsweise kleine Menge, gemessen an schätzungsweise 14 Millionen Satnutzer...

Artikel-Länge: 4804 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €