1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.03.2017 / Feuilleton / Seite 10

Räuberische Interessen

Thomas Wagner

Der Aufwand, den das Silicon Valley betreibt, um seine kommerziellen Interessen weltweit durchzusetzen, ist enorm. Sandro Gaycken, der Leiter des Digital Society Institute (DSI) an der European School of Management and Technology (ESMT) in Berlin, warnt seit Jahren nachdrücklich vor der verdeckten Propagandatätigkeit der nicht nur, aber vor allem in den USA ansässigen »großen Spieler« der Digitalwirtschaft. Denn die mächtigen Konzerne diktierten die politischen Spielregeln auf den Hightechmärkten auch in Deutschland und Europa, vorrangig durch Konferenzen und Workshops, die sie mit dicken Konten und klaren Aufträgen organisieren, wobei sie Beiräte und Gesprächskreise mit sorgfältig ausgewählten Teilnehmern besetzen. Sie kooperieren in Deutschland gerne mit den hiesigen Stiftungen, um beispielsweise über Datensicherheit und Datenschutz zu sprechen. Firmen, die ein räuberisches Interesse an Daten haben, sorgen sich um die IT-Sicherheit.

Gaycken war früher Ak...

Artikel-Länge: 3281 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €