1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
30.03.2017 / Inland / Seite 5

Spekulation verhindern

Mieterbündnis in Berlin fordert Rekommunalisierung privatisierter Wohnungen. Bausenatorin sieht hierfür keine Voraussetzung

Simon Zeise

Das Treffen der Finanzhaie geriet zum Auswärtsspiel. Jeder Manager, der am Mittwoch den 2. Immobilienkongress in Berlin betreten wollte, wurde von etwa 50 Demonstranten verschiedener Mieterinitiativen ausgebuht.

Eine Teilnehmerin, Manuela, erklärte gegenüber jW: »Wir sind heute hier, weil wir nicht aus unseren Wohnungen verdrängt werden wollen, in denen manche von uns seit 42 Jahren leben.« Sie wohnt in der Otto-Suhr-Siedlung, in einem Häuserblock, etwa 200 Meter von der Prunkmeile Friedrichstraße entfernt, in der gestern der Immobilienkongress stattfand. Ohne Unterbrechung trommelten die Protestierenden auf Töpfen und Deckeln, sie skandierten: »Keine Rendite mit der Miete« und »Mieterhöhung, Zwangsumzug, davon haben wir genug«.

Die Hauptstadt ist Ziel von Immobilienspekulanten. Die teuerste Wohnung Berlins wechselte mit 31.880 Euro pro Quadratmeter den Besitzer, berichtete das Skandalblatt B.Z. am Mittwoch. Manuelas Wohnung wurde energetisch saniert. Mit F...

Artikel-Länge: 4012 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €