25.03.2017 / Ausland / Seite 1

ELN-Comandante erschossen

Kolumbiens Präsident Santos bejubelt Armeeaktion. Friedensprozess gefährdet

In Kolumbien haben Soldaten bei einem Gefecht im Süden des Departamentos Bolívar einen hochrangigen Kommandeur der Nationalen Befreiungsarmee (ELN) getötet. Álvaro Gelves Ortega, der unter seinem Kampfnamen »Jairo« bekannt war, hatte an der Spitze der José-Antonio-Galán-Front der Guerillaorganisation gestanden. Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos verkündete den Tod des Aufständischen über den Internetdienst Twitter und beglückwünschte die Sicherheitskräfte dazu, ihn »neutralisiert« zu haben. Polizeichef Jorge Nieto teilte mit, bei dem Gefecht sei auch Jairos persönlicher Leibwächter getötet worden. Über weitere...

Artikel-Länge: 1962 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe