20.03.2017 / Feuilleton / Seite 11

Hammer, Sichel, Leibesfrucht

Seid furchtbar und mehret euch: Eine »Wertedebatte« im russischen Parlament

Reinhard Lauterbach

Alljährlich verschwinden nach Auskunft von Biologen einige Zehntausend Arten von der Erdoberfläche. Ob es unter den Schildhornvögeln oder jenen Insekten, die nur der Fachwelt unter ihren lateinischen Namen bekannt sind, auch Debatten über die Gefahr des eigenen Aussterbens gibt, ist für den Menschen schlecht nachzuvollziehen. Tatsache ist hingegen, dass unter den national geschiedenen Unterarten des homo sapiens die Klage über deren drohendes Aussterben nicht eben selten ist – obwohl es ja vom Standpunkt der Evolution eher egal ist, welche Gattung die Erde besiedelt. Besondere Konjunktur haben solche Debatten seit jeher in Russland.

Das hat seine Gründe in längerfristigen Trends der Demographie. Schon in der Breschnewschen Epoche »stagnierte« nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung der Sowjetunion, sondern auch die Anzahl ihrer »slawischen« Einwohner. Die letzte sowjetische Volkszählung ergab, dass die Russen nur noch 52 Prozent der Gesamtbevölkerung aus...

Artikel-Länge: 5754 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe