Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.03.2017 / Ansichten / Seite 8

Zukunft verpennt

Merkel will Energiekonzerne retten

Wolfgang Pomrehn

Schlechte Zeiten für die großen Energiekonzerne. RWE musste das zweite Jahr in Folge die Dividende für Inhaber von Stammaktien streichen. Nur die Besitzer von Vorzugsaktien bekommen noch symbolische 13 Cent pro Anteil. Erneut hatte das Unternehmen erhebliche Miese gemacht – 5,7 Milliarden Euro beträgt der Nettoverlust. Hauptgrund dafür sind wie schon im Vorjahr Abschreibungen auf Kohle- und Gaskraftwerke im In- und Ausland. 2016 waren es 4,3 Milliarden Euro, die man für verloren erklären musste, fast doppelt soviel wie im Jahr davor. Aber auch das operative Geschäft läuft deutlich schlechter. Der sogenannte EBITDA, der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen, hat sich gegenüber seinem Höchststand 2010, als er 10,3 Milliarden Euro betrug, nahezu halbiert.

Das RWE-Ergebnis wirft ein Schlaglicht auf die Probleme der alten deutschen Kohlestrom- und Atomkonzerne, die...

Artikel-Länge: 2731 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €