Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
04.03.2017 / Ausland / Seite 7

»Lokale Ursachen«

Immer mehr Morde an linken Aktivisten in Kolumbien. Regierung wiegelt ab. FARC-Guerilla beginnt mit Abgabe der Waffen

André Scheer

Ruth Alicia López stammte aus Chocó und engagierte sich im »Kongress der Völker«. Dieser Zusammenschluss war 2010 bei einer Konferenz in Kolumbiens Hauptstadt Bogotá gegründet worden, um eine gemeinsame Organisation von Bauern, Indígenas, Frauen, Schwarzen, Studierenden und anderen Gruppen zu bilden, die sich bis dahin in unzähligen einzelnen Vereinigungen für ihre jeweiligen Interessen eingesetzt hatten. Eine herausragende Rolle spielte der Kongress im vergangenen Jahr bei Landarbeiterstreiks, die Kolumbien über Wochen in Atem hielten. Vor rund zwei Wochen kam López nach Medellín, um sich an den Vorbereitungen für den diesjährigen »Agrargipfel« ihrer Bewegung zu beteiligen.

Am Donnerstag wurde die 32jährige ermordet. Medienberichten zufolge ereignete sich das Verbrechen am frühen Morgen in einem Geschäft im südwestlich gelegenen Stadtviertel Olaya Herrera. Zwei Männer schossen mehrfach auf die junge Frau und flüchteten anschließend auf einem Motorrad. Rut...

Artikel-Länge: 3948 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €