Gegründet 1947 Mittwoch, 8. Juli 2020, Nr. 157
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
25.07.2002 / Feuilleton

Regale anschrauben

Männer verstehen nicht nur ihr Handwerk, sondern wissen auch viel von der wahren Liebe: Julian Barnes’ neuer Roman

Benedikt Gramberg

Heutzutage braucht die moderne prosaische Frau mindestens zwei Männer. Das ist weder Feminismus noch Männerphantasie. Ein einziger Mann lastet eine Frau emotional nicht mehr aus. Am Ende von Julian Barnes Roman »Liebe usw.« steht es zwei zu eins: Gillian hat zwei Kinder von Oliver und bekommt eins von Stewart. Und selbstverständlich lebt Gillian weiter mit Oliver zusammen, denn eine durchschnittliche englische Mittelklassenehe läßt sich nur zu dritt ertragen.

Auf den ersten Blick eine deprimierende True-Life-Story, wie wir sie zuletzt aus dem Film »Intimacy« kennen. Die pragmatische Restauratorin Gillian lebt mit ihrem Mann Oliver und ihren zwei Töchtern in bescheidenen Verhältnissen in einem etwas heruntergekommenen Londoner Vorort: Marie und Sophie gehen abends schön schlafen. Oliver tut so, als ob er sich mit Wein auskennt. Der Sex wird »schon mal verschoben«, ohne daß der Mann gleich in gelben Jogginghosen vor dem Fernseher sitzt und, sich die Hod...

Artikel-Länge: 5083 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €