jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.03.2017 / Feuilleton / Seite 11

Du bist ein schönes Mädchen

Faschismus, Gewalt und Kerzenlicht: Milo Rau inszeniert am Schauspielhaus Zürich »Die 120 Tage von Sodom«

Robert Best

Um eine mit Äpfeln und Kerzen gedeckte Tafel sitzen Schauspieler, brechen Brot, reichen sich Wein (»Dies ist mein Leib, und dies ist mein Blut«). Das Ensemble gehört zum Zürcher Theater Hora. Seine Mitglieder sind geistig behindert. Muss das eine Rolle spielen? Ja, es muss. Während der Abendmahlsperformance sieht man auf einer Leinwand nacheinander die Gesichter der Beteiligten. Eine Kamera folgt ihnen, stellt sie einzeln vor. Die Namen der Schauspielerinnen und Schauspieler werden eingeblendet. Das Kerzenlicht erzeugt weich konturierte, andächtig leuchtende Porträts.

»Die 120 Tage von Sodom« hat Regisseur Milo Rau mit dem Theater Hora am Schauspielhaus Zürich inszeniert. Das von ihm verfasste Stück basiert auf dem gleichnamigen Buch des Marquis de Sade (1785) und Pier Paolo Pasolinis letztem Film »Salò oder die 120 Tage von Sodom« (1975). Wegen seiner Grausamkeit darf dieser Film bis heute nicht im Fernsehen gezeigt werden. Eine Gruppe junger Frauen und M...

Artikel-Länge: 6326 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €