jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.03.2017 / Inland / Seite 2

Schon wieder ärmer

Neuer Armutsbericht: 15,7 Prozent der Haushalte betroffen

Johannes Supe

Die Armut in der Bundesrepublik hat einen neuen Höchststand erreicht. Das geht aus dem »Bericht zur Armutsentwicklung in Deutschland 2017« hervor, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde. Erarbeitet wurde der Report vom Paritätischen Wohlfahrtsverband und anderen gemeinnützigen Organisationen. Gemäß dem Papier sind mittlerweile 15,7 Prozent der Haushalte von Armut betroffen – 12,9 Millionen Menschen. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 60 Prozent des Medianeinkommens – es gibt jenen Wert an, der genau in der Mitte liegt, wenn alle Einkommen aufsteigend geordnet werden – verfügt.

»Von einer stabilen Armutsquote kann keine Rede mehr sein«, sagte Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Parität...

Artikel-Länge: 2230 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €