Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.03.2017 / Feuilleton / Seite 11

Ohne Westernpathos

Spannendes Hadern mit Dave Hause

Christoph Kluge

Dave Hause ist nicht der erste Punkrock-Veteran, der die Akustikgitarre zur Hand genommen hat, um eine Solokarriere als Songwriter zu starten. Aber er ist einer der wenigen, die ohne Verzerrer tatsächlich gut klingen. Spielte er in den 1990ern bei diversen Hardcore-Bands, ist er seit 2003 Frontmann von The Loved Ones. Die spielen melodischen HC-Punk, der sich nicht im La-La-Land verläuft, sondern durch Intensität und Ernsthaftigkeit überzeugt. Für ihre EP »Distractions« coverte die Band Songs von Bruce Springsteen und Billy Bragg. Damit war die Richtung für Hauses erstes Soloalbum im Grunde bereits vorgegeben: »Resolutions« erschien 2011 beim Indielabel Xtra Mile Recordings.

Und jetzt kommt er mit seinem neuen, dritten Album »Bury Me In Philly« (Rise Records) auf Tour. Es ist eine ambitionierte Hommage des 38jährigen an seine Heimatstadt Philadelphia. »I ain’t flinc...

Artikel-Länge: 2733 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €