Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.03.2017 / Feuilleton / Seite 10

Der Kanzlerkandidat

Thomas Wagner

Der digitale Kapitalismus geht einher mit einer deutlich verschärften Tendenz zur Herausbildung privater Monopolmacht kommerzieller Plattformen, mit neuen Formen der Ausbeutung, einer zunehmenden Prekarisierung von Arbeit sowie der permanenten Überwachung von Lohnabhängigen und Internetnutzern. Was will Martin Schulz, neu gekürter Kanzlerkandidat der SPD, dagegen tun? Eine ganze Menge, könnte man vermuten. Schließlich ließ es sich der ehemalige Bewerber für das Amt des Präsidenten der Europäischen Kommission nicht nehmen, die Laudatio auf den Internetkritiker Jaron Lanier zu halten, als dieser am 12. Oktober 2014 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche entgegennahm.

Unter dem Titel »Warum wir jetzt kämpfen müssen« hatte der damalige Präsident des EU-Parlaments bereits am 6. Februar 2014 in der FAZ einen programmatischen Artikel zum Thema Digitalisierung veröffentlicht. Darin wies er zu Recht die Vorstellung zurück, diese ...

Artikel-Länge: 3503 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €