Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.07.2002 / Ansichten

Breites Bündnis gegen NPD-Aufmarsch in Freiburg

jW sprach mit Jürgen Höfflin, DGB-Vorsitzender der Region Südbaden-Hochrhein

Martin Höxtermann

* Am 14. September will die NPD erstmals seit 31 Jahren eine Großkundgebung in Freiburg, Baden-Württemberg, durchführen. Gegen den Neonazi-Aufmarsch in der linken Universitätsstadt hat sich am Donnerstag letzter Woche unter Federführung des DGB ein breites Aktionsbündnis gegen rechts gegründet

F: Freiburgs Straßen werden nicht einen Tag lang der NPD gehören, kündigt das Aktionsbündnis an. Wie soll dieses Ziel erreicht werden?

Wir werden am 14. September, dem Tag der geplanten neofaschistischen Demonstration, einen »Aktionstag für eine offene Stadt« organisieren und haben bereits Kundgebungen auf allen öffentlichen Plätzen Freiburgs angemeldet. Das erste Treffen des Aktionsbündnisses hat gezeigt, daß die Resonanz auf den Aufruf des DGB sehr positiv war. Ein breites Spektrum aller Menschen, die in Freiburg leben, ist gekommen: Parteien, Kirchen, Schüler und Studenten, Vertreter der Stadt, Migrantengruppen, Kulturinitiativen, Wohlfahrtsverbände und Obd...



Artikel-Länge: 3147 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €