Gegründet 1947 Donnerstag, 5. Dezember 2019, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.02.2017 / Ausland / Seite 7

Nächste Runde in Genf

Syrien-Verhandlungen unter Schirmherrschaft der UNO eröffnet. Russland für direkte Gespräche

Karin Leukefeld, Genf

In Genf haben am Donnerstag die Gespräche zwischen den Konfliktparteien über eine Beendigung des Krieges in Syrien begonnen. Zum Auftakt gab es einen Termin für Fotografen und Kameraleute. Dutzende Foto- und Fernsehjournalisten warteten vor Tür 13 des »Palastes der Nationen«, um Bilder der eintreffenden Delegationen zu erhaschen. Rund um den Ehrenplatz auf dem parkähnlichen UN-Campus hatten sich bereits am Vortag einige Fernsehübertragungswagen positioniert, der Presseraum im Gebäude füllte sich mit arabischen und europäischen Journalisten.

Trotzdem hält sich im Unterschied zu früheren Verhandlungen – etwa im Januar 2014 in Montreux oder wiederholt in Genf – das internationale Medieninteresse an diesem neuen Versuch einer politischen Lösung in Grenzen. Das liegt möglicherweise daran, dass – wie es die Washington Post am Donnerstag ausdrückte – »Assad das Sagen hat«. Die von den USA, der Türkei, der EU und den Golfstaaten unterstützte Opposition in Syrien h...

Artikel-Länge: 3729 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €