jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Montag, 16. Mai 2022, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
23.02.2017 / Medien / Seite 15

Publikumsmagnet Wilders?

Öffentlich-rechtlicher Sender fabuliert Zulauf für Rechtspopulisten

Gerrit Hoekman

Die öffentlich-rechtliche Nachrichtensendung »NOS Journaal« ist in den Niederlanden eine ähnliche Institution wie in Deutschland die »Tagesschau«. Am Samstag abend war der Aufmacher der Besuch des Rechtspopulisten Geert Wilders auf dem Wochenmarkt in Spijkenisse, einer mittelgroßen Stadt bei Rotterdam. »Und wie wir es von ihm gewohnt sind, bekam er große Aufmerksamkeit«, kündigte der Sprecher den ersten Beitrag an. Der Reporter vor Ort war offenbar schwer beeindruckt: »Eine unglaubliche Menschenmenge ist hier hingekommen. Beispiellos!«

Der Bericht rief schnell die Kollegen der übrigen Medien auf den Plan. Menschenmassen? Beispiellos? Offenbar waren sie auf einer anderen Veranstaltung gewesen. Der Reporter der Tageszeitung De Volkskrant hatte höchstens 150 Wilders-Anhänger gezählt. Noch einmal so viele waren aus beruflichen Gründen da: Bodyguards, Polizisten in Uniform und in zivil und vor allen...

Artikel-Länge: 2809 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €