5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
23.02.2017 / Inland / Seite 5

Leiharbeitsfirma Rotes Kreuz

Dauerhaft wurden DRK-Schwestern an deutsche Kliniken verliehen. Damit hätte nun Schluss sein können, doch Ministerin Nahles funkt dazwischen

Daniel Behruzi

Das deutsche Arbeitsrecht ist voll skurriler Sonderregeln – besonders im Gesundheits- und Sozialwesen. So haben über eine Million Beschäftigte bei Kirche, Diakonie und Caritas weder Tarifverträge noch Betriebsräte und dürfen angeblich nicht streiken. Ganz ähnlich geht es bislang den rund 25.000 Schwestern des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Sie gelten nicht als Beschäftigte, sondern als Vereinsmitglieder, weshalb ihnen grundlegende Rechte vorenthalten werden. Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) könnte das ändern – wenn Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) das veraltete Modell nicht doch noch in letzter Minute rettet.

Nur einige der sogenannten Rotkreuzschwestern arbeiten in Einrichtungen des DRK. Die meisten, die Rede ist von etwa 18.000, sind in Kliniken und Pflegeheimen anderer Träger tätig, an die sie von den 33 DRK-Schwesternschaften verliehen werden. Das in der Regel nicht kurzfristig, sondern über viele Jahre und Jahrzehnte. Diese Tatsache hat...

Artikel-Länge: 4323 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €