Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.02.2017 / Inland / Seite 5

Eins ist sicher: Jobabbau

Wirtschaftsministerium verhandelt mit französischem Konzern um Erhalt der Opel-Standorte in Deutschland. Experte: Jede dritte Stelle in Gefahr

Jana Frielinghaus

Eine Garantie von Peugeot-Citroën (PSA), die 19.000 Stellen an den drei verbliebenen Opel-Standorten in Deutschland zu erhalten, gab es auch am Montag nicht. Und es wird sie wohl auch kaum geben. Vor einer Woche war öffentlich geworden, dass der französische Konzern den Autobauer vom US-Mutterkonzern General Motors (GM) übernimmt (siehe dazu jW vom 18./19.2.).

Gleichwohl bemühten sich Vertreter der Bundesregierung am Montag, Optimismus zu verbreiten. So berichtete Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, nach Gesprächen mit Vertretern von PSA, GM und der französischen Regierung von »ersten konstruktiven Signalen«. Allerdings müsse es nun auch entsprechende Verträge und Betriebsvereinbarungen geben, »damit Klarheit und Sicherheit für die Beschäftigten, für die Standorte, auch für die Zukunftsinvestitionen erreicht werden«, sagte der SPD-Politiker im ARD-»Morgenmagazin«. Der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung hatte der »Opel-Koo...

Artikel-Länge: 4042 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €