1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.02.2017 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Extraprofite durch Dumping

Gewerkschaftsgruppen blockieren die Bestätigung des designierten US-Arbeitsministers Andrew Puzder

Werner Rügemer

Was tut der neue US-Präsident Donald Trump eigentlich für sein zentrales Wahlversprechen, in den USA für mehr Jobs und steigende Löhne zu sorgen? Bisher nicht viel, denn der designierte Arbeitsminister Andrew Puzder konnte noch nicht im Amt bestätigt werden. Der Gewerkschaftsverband AFL-CIO und zahlreiche Gruppen wie »Jobs with Justice« und »Equal Rights Advocates« protestieren seit Wochen gegen ihn. Sie haben ihren Protest in der Initiative »Anti-Labor Secretary« gebündelt und bringen ständig neue Belege für die asoziale und rechtswidrige Praxis des Fastfoodchefs hervor. Puzder kommt mit seinen schriftlichen Antworten nicht nach. Eine Anhörung im Senat, zuletzt auf den 7. Februar festgelegt, wurde zum fünften Mal verschoben – auf unbestimmte Zeit.

Bernie Sanders charakterisierte Puzder kurz und knapp: »Er passt perfekt in Trumps Regierung. Er ist Milliardär und zahlt den Beschäftigten Hungerlöhne«, schrieb Sanders am 28. Januar auf Twitter. Für seine Fast...

Artikel-Länge: 4362 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €