10.02.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

Razzien gegen kurdische Aktivisten verurteilt

Nav-Dem, das Demokratische Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Deutschland, versandte aus aktuellem Anlass am Donnerstag eine Pressemitteilung zur Verfolgung kurdischer Aktivisten in der BRD:

Heute früh kam es in zahlreichen Wohnungen kurdischer Aktivisten in Essen und anderen Städten in Nordrhein-Westfalen zu Razzien der Polizei. Mehrere Menschen wurden dabei festgenommen. Es sollen insgesamt 17 Haftbefehle erteilt worden sein. Laut Medienangaben stehen die Festnahmen in Verbindung mit der »Rockergruppe Bahoz« und einem Molotowcocktailanschlag auf ein Lokal im November letzten Jahres.

Nach Rücksprache mit Vertretern unserer Mitgliedervereine im Raum Essen haben wir nun in Erfahrung gebracht, dass es sich wohl bei den meisten Personen, die von den Razzien und Festnahmen betroffen sind, um einfache Mitglieder der örtlichen kurdischen Vereine handelt. Diese Personen sind weder mit Brandanschlägen noch mit sonstigen illegalen Machenschaften in Ver...

Artikel-Länge: 3381 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe