09.02.2017 / Ausland / Seite 2

Vereinte Opposition

Honduras: Linke will Wiederwahl von Präsident Hernández verhindern

Santiago Baez

In Honduras haben die Parteien der Opposition die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) aufgefordert, sich zu der von Präsident Juan Orlando Hernández angestrebten Wiederwahl zu äußern. Ansonsten werde man nicht mit den Beobachtern der OAS zusammenarbeiten, die im Vorfeld der für den 12. März vorgesehenen internen Vorwahlen aller Parteien sowie der Präsidentschaftswahl im November in das zentralamerikanische Land geschickt werden. Die OAS dürfe den »Verfassungsbruch« durch die Regierung nicht hinnehmen, warnten Sprecher der Parteien PAC, Libre und PINU am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Tegucigalpa.

Hernández hatte im November angekündigt, sich trotz des in der Verfas...

Artikel-Länge: 2225 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe