09.02.2017 / Ausland / Seite 2

Vereinte Opposition

Honduras: Linke will Wiederwahl von Präsident Hernández verhindern

Santiago Baez

In Honduras haben die Parteien der Opposition die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) aufgefordert, sich zu der von Präsident Juan Orlando Hernández angestrebten Wiederwahl zu äußern. Ansonsten werde man nicht mit den Beobachtern der OAS zusammenarbeiten, die im Vorfeld der für den 12. März vorgesehenen internen Vorwahlen aller Parteien sowie der Präsidentschaftswahl im November in das zentralamerikanische Land geschickt werden. Die OAS dürfe den »Verfassungsbruch« durch die Regierung nicht hinnehmen, warnten Sprecher der Parteien PAC, Libre und PINU am Dienstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Tegucigalpa.

Hernández hatte im November angekündigt, sich trotz des in der Verfas...

Artikel-Länge: 2225 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe