Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
08.02.2017 / Antifa / Seite 15

Späte Rechtsprechung

Lesung gegen das Vergessen in Hamburg: Fritz Bauer, die Auschwitz-Prozesse und der Durchbruch 47 Jahre später

Martin Dolzer

Unter dem Motto »Gegen das Vergessen. Fritz Bauer und die Auschwitz-Prozesse« stand am Sonntag eine Veranstaltung im Hamburger Theater »Polittbüro«. Zu der Lesung mit Podiumsgespräch über einen ungewöhnlichen Juristen hatte das Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland e. V. in Zusammenarbeit mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und deren Freundeskreis eingeladen. Anlass war der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar 1945.

Da die Holocaust-Überlebende Esther Bejarano wegen Überanstrengung nicht teilnehmen konnte, wurde zunächst ein Grußwort der Musikerin, Zeitzeugin und Aktivistin verlesen: »Es ist unvorstellbar, dass wir mehr als 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Faschismus wieder so viele Opfer beklagen müssen. Opfer der Barbarei, der menschenverachtenden Ideologie durch Terror, Faschismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Ausländerhass. Nie wieder sollte die Menschheit durch K...

Artikel-Länge: 5505 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €