Gegründet 1947 Donnerstag, 26. November 2020, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2435 GenossInnen herausgegeben
08.02.2017 / Thema / Seite 12

Entscheidung vor Madrid

Spanischer Krieg. Vom 6. bis zum 27. Februar 1937 fand die Jarama-Schlacht statt. Die Franquisten ­wollten die Verbindung zwischen dem Sitz der ­republikanischen Regierung in Valencia und der Hauptstadt ­unterbrechen – und unterlagen

Werner Abel

Eine völlig unbekannte Brücke erlangte plötzlich Weltruhm. Sie war weder eine außergewöhnliche Ingenieurleistung noch besonders schön oder groß. Die Brücke von Arganda del Rey war eine einfache auf Betonpfeilern ruhende Stahlkonstruktion aus dem Jahre 1910. Militärisch gesehen hatte dieser Übergang über den Fluss Jarama südöstlich von Madrid aber eine strategische Bedeutung für den Kampf der Spanischen Republik gegen die putschenden, vom deutschen und italienischen Faschismus unterstützten Generäle.

Die Gefechte um diese Brücke fanden auch Eingang in den Film »The Spanish Earth«, ein gemeinsames Werk der US-amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway und John Dos Passos sowie des niederländischen Dokumentarfilmers Joris Ivens. Gesprochen wurde die englische Fassung von Orson Welles. Bei seiner Uraufführung am 11.7.1937 in den USA begeistert aufgenommen, wurde der Film am 18. Juli 1937 in einem kleinen Kreis auch US-Präsident Franklin D. Roosevelt un...

Artikel-Länge: 19073 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €