5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
06.02.2017 / Abgeschrieben / Seite 8

»Nazijargon«

Die Vorsitzende der Jungen Union Dortmund und CDU-Landtagskandidatin Sarah Beckhoff hat unter anderem Schwule und HIV-Positive als »asozialen Mob« bezeichnet. Hierzu erklärte der innen- und queerpolitische Sprecher der Linken in NRW, Jasper Prigge:

Die CDU vergreift sich nicht einfach im Ton, sie dient sich Neonazis an. Neben vielen anderen wurden auch lesbische Frauen zur Zeit des Nationalsozialismus als sogenannte »Asoziale« mit dem »schwarzen Winkel« gekennzeichnet und in Konzentrationslagern ermordet, während Schwule den »rosa Winkel« tragen mussten. Der Begriff »Asoziale« ist eindeutig NS-Jargon. Die Dortmunder CDU-Landtagskandidatin Sarah Beckhoff hat ihn benutzt, um unter anderem schwule Männer und HIV-Positive zu diskreditieren, die am vergangenen Donnerstag nicht bereit waren, ihre Sitzplätze bei einer Veranstaltung des Autonomen Schwulenreferats der Technischen Universität Dortmund zu verlassen, um Platz für stadtbekannte Neonazis (unter ihnen de...

Artikel-Länge: 3271 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €