Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
02.02.2017 / Ausland / Seite 6

Tod nach Rückmeldung

In Moskau ist Waleri Bolotow, der ehemalige Anführer des Aufstands im Gebiet Lugansk, gestorben

Reinhard Lauterbach

Am Dienstag ist in Moskau Waleri Bolotow, erster Ministerpräsident der international nicht anerkannten Volksrepublik Lugansk, beerdigt worden. Er war am vergangenen Wochenende in seinem Haus im Moskauer Umland kurz vor seinem 47. Geburtstag verstorben. Offizielle Todesursache ist Herzversagen, angesichts seiner politischen Vergangenheit wurde aber schnell spekuliert, dass er keines natürlichen Todes gestorben sei.

Bolotow wuchs in der Stadt ­Al­tschewsk westlich von Lugansk auf. Nach dem Wehrdienst diente er in einer Fallschirmjägerdivision. Die sowjetische Armee verließ er im Rang eines Feldwebels der Reserve. Anschließend hielt er sich offenbar mit kleinen Geschäften oder als Fahrer über Wasser. Ukrainische Quellen beschreiben ihn für diese Zeit als Schutzgeldeintreiber, der im Auftrag des regionalen Gouverneurs arbeitslose Bergleute abkassiert habe, die auf eigene Faust stillgelegte Kohleflöze abbauten. Politisch scheint er in dieser Zeit nicht aktiv ge...

Artikel-Länge: 3745 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €