31.01.2017 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Sie unterstellten uns Betrug«

Mit allen Mitteln versucht »Matratzen Concord«, den kleinen Betriebsrat im Filialbezirk A 15 loszuwerden. Doch das Gremium wehrt sich

Gudrun Giese

Erst seit gut einem halben Jahr existiert der Betriebsrat bei »Matratzen Concord« in der Region Braunschweig – in dieser kurzen Zeit hat er aber schon mehr Konflikte und gerichtliche Auseinandersetzungen durchlebt als andere Beschäftigtenvertretungen in Jahren. Tatsächlich ist ein Betriebsrat für den europaweit größten Matratzenfilialisten ein Novum. Doch das Unternehmen, das zur niederländischen »Beter Bed Group« gehört, greift auf Methoden des »Union Bustings« zurück, um dem Betriebsrat die Arbeit zu erschweren.

»Bei vielen Kolleginnen und Kollegen hier im Filialbezirk A 15 war das Interesse groß, einen Betriebsrat zu wählen«, sagte Karsten Knoke, Bezirksleiter und Initiator des Betriebsrats, zu jW. »Es gab und gibt Probleme mit den Arbeitszeiten, mit dem Entgelt, mit Befristungen.« Klassische Aufgaben für Beschäftigtenvertretungen also.

Ende Juni 2016 stand die Betriebsversammlung zur Bestimmung des Wahlvorstandes an, über die Knoke ordnungsgemäß die in ...

Artikel-Länge: 6009 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe