Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.01.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

»Keiner der Konzerne will Häuser bauen«

Jahrelang haben die Platinförderer in Südafrika davon gesprochen, die Lebensbedingungen ihrer Arbeiter zu verbessern. Passiert ist fast nichts. Gespräch mit John Capel

Christian Selz

Die Bench Marks Foundation hat 2013 aufgedeckt, dass der Bergbaukonzern Lonmin in der Gemeinde Marikana nicht die Wohnungen geschaffen hat, zu deren Bau er verpflichtet war. Was hat das Unternehmen seitdem getan?

Wir haben Lonmin zehn Jahre lang untersucht. Schon 2006 haben sie davon gesprochen, 5.500 Häuser zu bauen, und das haben sie dann jedes Jahr wiederholt – aber bis auf drei nie welche gebaut. Vergangene Woche habe ich den Konzern erneut nach Zahlen gefragt. Ich wusste, dass er 50 Hektar Land bereitgestellt hatte, die Häuser darauf sollte aber die Regierung bauen. Es gibt jetzt 500 Häuser, aber die Arbeiter wollen sie nicht kaufen. Sie haben kein Interesse an Wohneigentum in dem Bergbaugebiet, sondern eher in den Gegenden, aus denen sie stammen. Nahe der Minen wollen sie subventionierte Miethäuser. Optional will Lonmin die Häuser für 900 Rand (62 Euro) im Monat vermieten, aber die Arbeiter sagen, sie können nur 300 Rand bezahlen.

Lonmin will Häuser v...

Artikel-Länge: 5534 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.