Gegründet 1947 Mittwoch, 30. September 2020, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2392 GenossInnen herausgegeben
14.01.2017 / Inland / Seite 5

Die ganze Branche stinkt

Manipulationen bei Diesel-Pkw greifen um sich. Auch Fiat-Chrysler und Renault unter Beobachtung. VW-Manager drohen 169 Jahre Haft

Simon Zeise

Es hätte für Oliver Schmidt ein rundum gelungener Urlaub im US-Bundesstaat Florida sein können. Denn die vergangenen Monate waren sicher hart für den VW-Manager. Beinahe jeden Tag standen in der Presse Neuigkeiten über Abgasmanipulationen bei Dieselfahrzeugen, die seit Sommer 2015 nicht mehr weiter zu vertuschen waren. Doch kurz bevor er am vergangenen Samstag in Miami einen Fliegers zurück nach Düsseldorf besteigen wollte, setzte das FBI ihn fest. Unglücklicherweise hatte das US-Justizministerium im Dezember Anklage in elf Punkten gegen ihn erhoben. Obwohl sich die Wolfsburger letzten Mittwoch auf einen Vergleich in Höhe von 4,1 Milliarden Euro einließen, bleibt Schmidt hinter Gittern. Ach, wär’ er doch in Düsseldorf geblieben!

Auf gemeinschaftlichen Betrug an den USA und den VW-Kunden sowie Verletzung des Luftreinhaltegesetzes lauten die Vorwürfe, wie das Manager-Magazin (MM) am Donnerstag vermeldete. »Faktisch sieht er sich mit lebenslangem Gefängnis ko...

Artikel-Länge: 3857 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet auch das Protest-Abo: Drei Monate täglich die gedruckte Ausgabe kennenlernen für 62 €. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/protest-abo

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €