Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
13.01.2017 / Inland / Seite 4

Braune Brigade

Magdeburg: Ableger bekannter Neonazikameradschaft plant Fackelmarsch. Polizei will Organisatoren nicht kennen. Linke mobilisieren zu Protesten

Susan Bonath

Zum 72. Jahrestag der Bombardierung Magdeburgs durch die Alliierten will die rechte Szene erneut in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt aufmarschieren. Seit Mittwoch mobilisiert die neofaschistische Gruppe »Brigade Magdeburg« für den Abend des 16. Januar in die Innenstadt. Deren Fackelmarsch sei bereits angemeldet, bestätigte Polizeisprecher Mike von Hoff am Donnerstag gegenüber junge Welt.

Zudem seien bisher drei Anmeldungen für Gegenproteste eingegangen. Das bürgerliche »Bündnis gegen Rechts« will nahe dem Aufzug auf dem Alten Markt eine Mahnwache abhalten. Der Jugendverband »Die Falken« und der Studentenrat planten außerdem Kundgebungen auf dem Domplatz und dem Gelände der Universität Magdeburg. Zudem will die Stadtverwaltung einen Kranz auf dem Westfriedhof niederlegen, wie der Polizeisprecher ergänzte.

Die Gruppe »Block MD« kündigte auf ihrer Webseite »alle möglichen Gegenaktivitäten« an. Das Bündnis »Magdeburg nazifrei« hatte sich bereits im Sommer 2016 ...

Artikel-Länge: 3411 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €