1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
11.01.2017 / Schwerpunkt / Seite 3

Obszöne Zurschaustellung

Die Elbphilharmonie in Hamburg ist das Wahrzeichen eines aberwitzigen Wettbewerbs der Metropolen. Heute wird das Konzerthaus eingeweiht

Kristian Stemmler

Von einem »Jahrhundertbau« ist die Rede, von einem »Weltwunder« gar, einem »schillernden Schwan«, einem »magischen Ort«. Das Freudengeheul über die Elbphilharmonie in Hamburg, zu deren Eröffnung Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am heutigen Mittwoch Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßen wird, kennt in den bürgerlichen Gazetten des Landes keine Grenzen mehr. In Leitartikeln, Dossiers und Sonderausgaben wird mit Superlativen um sich geworfen.

Vor allem bei den Leib- und Magenblättern des Bildungsbürgertums weiß man sich vor Begeisterung kaum zu halten. Die Elbphilharmonie sei »ein utopischer Raum, der sich in die Wirklichkeit gemogelt hat«, deliriert etwa der Autor Daniel Haas in der Zeit, »dank architektonischer Chuzpe und planerischem Irrsinn, dank narzisstischer Gier und ästhetischem Genie«. Und die Überschrift des Beitrags ist als Befehl zu verstehen: »Lästern war gestern. Jetzt wird gestaunt«, heißt es.

Kritik an de...

Artikel-Länge: 6076 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €